Language
Language
Login

Wir heben ein Gebäude an

Wir konnten in Schorndorf ein Bauwerk von 1642 für die Zukunft ertüchtigen.

Über die Jahrhunderte hatte sich dieses Gebäude gesenkt. Bevor wir mit der Dacheindeckung und Ausfachung des Fachwerkes beginnen konnten, mussten wir diese Lasten der Zeit korrigieren: Das Gebäude wurde es von uns in der Mitte um 200 mm, an der Traufseite zur Höllgasse um 40-160 mm angehoben.

Der Pressdruck, den die Hydraulikstempel dabei leisten mussten lag bei 120 Tonnen. Die Verformungen waren so stark, dass noch nach drei Tagen laute Entlastungsgeräusche zu hören waren.

Ursprünglich diente dieses Gebäude als Gerberei. Stellenweise ist noch heute das innen bemalte Fachwerk zu sehen. Ein Hinweis darauf, dass dieses von Innen und Außen bemalt war. 

In der noch weitestgehend original erhaltenen Holzkonstruktion kann man verschiedene statische Fehlausführungen erkennen. Der damalige Baumeister wich bei diesem großen Gebäude wohl von seiner Standardkonstruktion ab und kam mit dabei an die Grenzen seines Wissens.

Zurück

© 2019 Friedrich Dippon

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.