Language
Language
Login

20. Juni: Die ersten Wände fliegen ein

 

Um 7:05 Uhr stand der Tieflader vor der Baustelle. Bereits um 9:30 Uhr hatten wir ihn vollständig abgeladen. Die Außenwände von zwei Häusern lagen geordnet gestapelt auf der Baustelle. Nun ging es an das Stellen der Wände.

Die ursprüngliche Planung hatte noch Außenwände in Holzständerbauweise vorgesehen. Unserer intensive Suche nach der besten Schallschutzlösung für die Gebäudetrennwand hat uns auf die Ausführung der Außenwände in Massivholz gebracht. Wir waren sehr froh, diese gute Lösung den Bauherren zu ähnlichen Kosten anbieten zu können. Dadurch können sie sich über noch mehr Platz im Innenraum freuen, als schon der äußerst schlanke Holzrahmenbau im Vergleich zu konventionellen Wänden geboten hat. Und das bei einem unglaublichen guten Schallschutzniveau. Das Klavier im jeweiligen Nachbarhaus ist nicht wahrnehmbar.

Aber wir haben nicht nur das Schallschutzziel erreicht, sondern am Ende des ersten richtigen Aufbautages standen alle Erdgeschosswände!

Zurück

© 2020 Friedrich Dippon

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.